Anmelden    Login


     Alle Beiträge     Beitrag erstellen     Impressum    zurück
 Sortierung aufheben  -> -> ->Busverkehr ->            
 R U B R I K
- NEWS
- WISSENSWERT

 G R U P P E
- Transport
- Vermischtes

 T H E M A
- Busverkehr
 ZULETZT GELESEN / JÜNGSTE BEITRÄGE
QUELLE: http://www.malta-direkt.de/dzw/buszwei.jpg





Busfahren - ein Erlebnis!

 Zwei Busse der älteren Generation vor der Festungsmauer von Valletta

Sie sind in jedem Souvenirshop, auf Postkarten und Urlaubsfotos ein Muss: Die Maltesischen Busse. Strahlend gelb und uralt. Der Älteste ist angeblich aus 40er Jahren. Mit ihren handbemalten Verziehrungen, den aufgescheuerten schmalen Sitzen und der Reissleine als Haltesignal haben sie einen unvergleichlichen Charme.



Leider werden sie mehr und mehr durch neue Busse ersetzt. Natürlich sind diese dann konfortabler und man freut sich über die exzelente Federung, aber es macht einfach viel mehr Spaß in so einer alten Kiste zu sitzen. Bei jedem Einsteigen muss man sich erst einmal umschauen wo denn der Knopf für das Haltesignal ist, denn manchmal ist es eine Reissleine, die mit einer Glocke verbunden ist, manchmal ein winziger schwarzer Knopf an der Decke des Busses, manchmal aber auch eine Leiste in die man hinein drücken muss.

Beim Busfahren gibt es 3 verschiedene Tarife die von der Länge der Strecke abhängen.

Die Zone 1 kostet 20 cent (€ 0,47), Zone 2 = 23 cent (€ 0,53), Zone 3 = 25 cent (€ 0,58)

Direktrouten, wie zwischen Bugibba und Valletta kosten 50 cent (€ 1,16)

Die Busbahnhöfe sind in Valletta, Sliema und Bugibba. Valletta ist der Hauptbusbahnhof.

Alle Routen und Busnummern finden Sie auf www.maltatransport.com/en/ptd/busfares




2797 Eingestellt: 26.06.2007  16:06:22   -  Autor: maltadc_2   



QUELLE: http://www.malta-direkt.de/dzw/buszwei.jpg





Busse immer beliebter

 Bald sind sie auf Maltas Straßen nicht mehr zu sehen - die Oldtimerbusse

Besonders für Touristen, die es vermeiden wollen, sich in den wahnsinnigen Maltesischen Linksverkehr zu stürzen, ist der Bus die beste und günistigste Alternative. Aber auch für Malteser ist es der beste Weg. Wenige Parkplätze, viele Staus und zu kurze Wege machen den Bus zum beliebtesten Transportmittel.

Das merkt man besonders in diesem Jahr. In den ersten 7 Monaten des Jahres ist die Busnutzung um 7.2% gestiegen. Grund dafür ist auch der stätige Ausbau von neuen Routen und längere Fahrzeiten. Mittlerweile kommt man mit dem Bus fast überall hin und in den Ballungszentren auch noch bis spät in die Nacht.

Ein weiterer Grund für die Mehrnutzung ist die Eröffnung des "Park and Ride" in Floriana. Dort kann man sein Auto kostenlos parken und wird dann mit Shuttlebussen an verschiedene Stellen von Valletta gefahren.

Einziger Wermutstropfen ist, dass nach und nach die unvergleichlichen und Malta-typischen alten Busse ausgesondert werden und innerhalb des nächsten Jahres fast nur noch neue Busse fahren sollen.
Einerseits wird dann eine Sehenswürdigkeit fehlen, andererseits wird dadurch besonders die Umwelt, durch den geringeren Schadstoffausstoß, provitieren.


2852 Eingestellt: 08.08.2007  15:19:46   -  Autor: maltadc_2   

 LETZTE BEITRÄGE / HITLISTE

Fatal error: Call to undefined function: wandle_urltolink() in /docs/f900221/www.malta-direkt.de/htdocs/bom/index.php on line 232