Anmelden    Login


     Alle Beiträge     Beitrag erstellen     Impressum    zurück
 Sortierung aufheben  ->NEWS -> ->EU und Malta ->            
 R U B R I K
- NEWS

 G R U P P E
- Politik
- Wirtschaft

 T H E M A
- EU und Malta
 ZULETZT GELESEN / JÜNGSTE BEITRÄGE
QUELLE: http://www.malta-direkt.de/dzw/barroso.jpg





EU-Kommisionspräsident Barroso spricht über Malta

 Foto:European Commission

"Die EU sollte viel mehr für Malta tun!" Das sagt der Präsident der Europäischen Kommission Josè Barroso."Das große Problem, das Malta mit den illegalen Einwanderern hat, sollte auch von der EU bekämpft werden."
Heute morgen kam Barrosa in Malta an um über dieses große Problem zu sprechen.
Seit Wochen hat Malta wieder verstärkt Probleme mit Migranten aus Afrika, die mit überfüllten Booten Europäisches Land erreichen wollen. Da ist Malta, seit dem Beitritt in die EU, die erste Station.
In Ta´Qali, in der Mitte des Landes, sind Auffanglager für die verzweifelten Menschen aus Afrika, die aus ihrem Elend flüchten wollten und gleich in das nächste stürzten.
Malta hat einfach nicht genug Platz für die Welle an Migranten. Sobald sie Maltesische Zone erreicht haben, ist Malta verpflichtet, die Migranten aufzunehmen.
Nicht nur in Malta, sondern auch in vielen anderen EU-Staaten habe sich das Problem mit den illegalen Einwanderern um einiges vergößert, so Barrosa. So müssen alle zusammen versuchen das Problem in den Griff zu bekommen und eine Lösung zu finden.
Aber der EU-Kommissions-Präsident sprach nicht nur über dieses Problem, er lobte Malta für die schnelle Integration in die EU und die Art wie sich die kleine Insel in der großen EU Gehör verschafft.


2774 Eingestellt: 15.06.2007  10:47:47   -  Autor: maltadc_2   




Geldwechselgebühr verändert

Durch den entgültigen Entscheid Malta zum Euro-Land zu machen, ändert sich auch etwas an den Gebühren beim Geldwechseln. Ab sofort dürfen Banken keine Zusatzgebühren mehr erheben. Der feste Wechselkur ist nun 0,4293. Allerdings gilt das bis Dato nur für Geschäftskonten.
Erst ab dem 01. Januar 2008, wenn der Euro offiziel eingeführt wird, gibt es auch beim normalen Geldwechseln keine zusätzlichen Bankgebühren mehr. Beim persönlichen wechseln von Euro zu Lira, liegt der Wechselkurs bei den Banken im Moment auf 0,4422. Trotz Abweichungen im Wechselkurs ist es aber trotzdem besser seine Euros bei der Bank zu wechseln. In Geschäften wird meist immernoch etwas drauf geschlagen. Ausserdem wird es jedem Geschäft, Restaurant etc lieber sein, wenn mit Euro bezahlt wird, denn die Euro-Münzen können in der normalen Bank immernoch nicht gewechselt werden und so häufen sie sich auf bis zum 01.Januar 2008.


2823 Eingestellt: 11.07.2007  15:30:23   -  Autor: maltadc_2   

 LETZTE BEITRÄGE / HITLISTE

Fatal error: Call to undefined function: wandle_urltolink() in /docs/f900221/www.malta-direkt.de/htdocs/bom/index.php on line 232