Anmelden    Login


     Alle Beiträge     Beitrag erstellen     Impressum    zurück
 Sortierung aufheben  -> ->Kultur -> ->            
 R U B R I K
- INSIDER
- NEWS
- WISSENSWERT

 G R U P P E
- Kultur

 T H E M A
- Event
- Festival
- Fussball
- Malta Sommer Festival
- Religiöse Feste
- Schauspieler
- Tempel

 D E T A I L
- MTV Awards
 ZULETZT GELESEN / JÜNGSTE BEITRÄGE

Kopie des Originals des ältesten politischen Schriftstücks von Malta

Das Bildungsministerium teilte mit, dass dem Nationalen Museum für Archäologie eine "äusserst zuverlässige Reproduktion" der Tessera Hospitalitis, dem ältesten politischen Schriftstück von Malta, übergeben werden würde. Die Bronzetafel wird auf das 1. Jahrhundert v. Chr. datiert, als Malta unter römischer Herrschaft stand und ist im Nationalmuseum für Archäologie in Neapel ausgestellt. Die Inschrift auf der Tafel ist in griechisch und man nimmt an, dass sie ursprünglich das Siegel der lokalen maltesischen Regierung trug. Das Schriftstück bestätigt die Verleihung einer "Proxenia" an einen gewissen Demetrius von Syrakus, was heute mit der Ernennung zum Honorarkonsul vergleichbar wäre. Die Verleihung erfolgte durch die maltesische Regierung, die in dieser Zeit aus Senat und Volksversammlung bestand.


2317 Eingestellt: 01.03.2001  18:29:49   -  Autor: mla   



QUELLE: http://www.malta-direkt.de/dzw/temp1.jpg





Die Tempel von Malta - wirklich älter als Stonehange

 In jedem Tempel zu finden: Löcher in den Steinen. Man vermutet eine Art Kalender

Es wurde schon viel über sie geschrieben und gesprochen:Die Tempel von Malta und Gozo.
Bis heute haben hunderte Forscher und Archeologen ihr Glück versucht dem Sinn der Anlagen auf den Grund zu gehen.

Einig sind sich die meisten darin, dass die Tempelanlagen zwischen 3800 und 2500 v.Chr. entstanden sind. Zum Vergleich: Die ersten Pyramidenbauten von Ägypten begaben sich um 2000 v. Chr. und Stonehange schätzt man heute auf 2300 v.Chr. Also sind Hagar Qim, Tarxien und all die anderen Anlagen von Malta wirklich sehr bedeutende und wertvolle Ausgrabungen.

Auffällig ist, dass alle Tempel auf Malta und Gozo die gleiche Bauart haben. Außen senkrecht aufgestellte Steinplatten, auf die waagerecht weitere Platten aufgelegt wurden. Im Inneren befinden sich mehrere nierenförmig angeordnete Kulträume. Abgeschlossen wurden die Bauwerke wahrscheinlich von einem Dach aus verputzten Holzbalken.

Auch das Hypogäum, die unterirdischen Grabanlagen, ist so angeordnet und gebaut wie die irdischen Tempelanlange.
Das Hypogäum ist wohl auch die beeindruckendste der 5 bekannten Anlagen aus der sogenannten Megalithkultur. Durch steile Gänge geht es nach unten zu einer Gräberanlage. - Nichts für claustrophobische Menschen.
Zu finden ist das Hypogäum in Paola. Allerdings ist das garnicht so einfach, denn der Eingang ist zwischen ganz schlichten Wohnhäusern. So wurde es ja auch erst entdeckt, als die Fundamente für die Wohnhäuser in Paola ausgehoben wurden.
Einfach auf gut Glück hinfahren ist nicht zu empfehlen. Um das Hypogäum zu schützen, dürfen täglich nur 5 mal 10 Besucher in die Anlage. Vorreservieren kann man unter: 00356/21 825579.



Hagar Qim ("Hadscha Im") und Mnajdra ("Mnajidra") liegen auf der südlichen Ecke von Malta, 2 km von dem Ort Qrendi entfernt. Beide Tempelanlagen sind durch einen Gehweg verbunden.
Tipp: Wer diese Tempelanlagen besuchen möchte, sollte sich vorher Informationsmaterial suchen. Dort gibt es leider kaum Informationstafeln oder der gleichen.






Beim Tempel von Tarxien kann man sich wohl am Besten vorstellen, wie es mal wirklich dort ausgesehen hat. Er ist besonders gut erhalten und die Wandzeichnungen und Götterskulpturen sind faszinierend. Dort gibt es an der Kasse auch genug Informationsmaterial zum Tempel. Tarxien liegt so wie das Hypogäum in Paola.




Der älteste der Tempel ist aber der Gigantija auf Gozo. Er soll zugleich auch der beeindruckendste sein, was der Name ja schon fast verrät, er ist nämlich der größte aller bisher gefundenen Tempelanlagen von Malta und Gozo.




Auf jeden Fall ist ein Besuch einer der Tempelanlagen zu empfehlen. Versuchen Sie jedoch zu einer kühleren Zeit als Juli oder August den Kulturtrip in Angriff zu nehmen, denn Schatten gibt es bei keiner der Anlagen!


2886 Eingestellt: 15.09.2007  17:15:50   -  Autor: maltadc_2   

 LETZTE BEITRÄGE / HITLISTE
 NEWS: KulturKopie des Originals des ältesten politischen Schriftstücks von Malta  Das Bildungsministerium teilte mit, dass dem Nationalen Museum für Archäologie eine "äusserst zuverl

 WISSENSWERT: Tempel
 Die Tempel von Malta - wirklich älter als Stonehange  Es wurde schon viel über sie geschrieben und gesprochen:Die Tempel von Malta und Gozo.
Bis h


 INSIDER: Festival
 Malta Jazz- und Rockfestival  Es ist wohl von der Atmosphäre kaum zu toppen. Jazz- und Rockmusik direkt vor der malerischen Kuliss

 NEWS: Tempel
 Die Bronzezeit stoppt Bau an Amerikanischer Botschaft in Ta`Qali  Dort wo eigentlich bald das Fundament der neuen Amerikanischen Botschaft stehen soll, ist etwas kost

 NEWS: Schauspieler
 Atze Schröder auf Malta!!!!  Wer den Namen "Atze Schröder" hört hat gleich eine "Geht-garnicht"-Frisur und eine

 INSIDER: Religiöse Feste
Festa Religjuzi  Nun ist sie wieder im vollen Gange, die "Festa"-Saison auf Malta. Seit Anfang Juni hört man die Feue

 NEWS: KulturGemälde von Josette Caruana in Ausstellung in den USA und Schweden  Anfang des letzten Jahres wurde Josette Caruana von der Maryland University in den Vereinigten Staat

 NEWS: Malta Sommer Festival
Sommerfestival in Valletta  Valletta wird aus allen Nähten platzen. Vom 25. Juli an ist die Hauptstadt voller Künstler. 45 an de

 NEWS: KulturRestaurierungsarbeiten am Scamps Palast abgeschlossen  Die Restaurierungsarbeiten am Scamps Palast in Cottonera, der als Kasino im August diesen Jahres erö

 NEWS: KulturEinheimische und ausländische Volksmusik beim nationalen Fest  Während dieses Wochenendes wird das vierte jährliche nationale Volkssängerfest in den Argotti Garden

 NEWS: KulturSchock und Wut über mutwillige Zerstörung im Mnajdra Tempel  Malta steht nach der mutwilligen Zerstörung im 5000 Jahre alten Mnajdra Tempel unter Schock. Der Tem

 INSIDER: MTV Awards
 MTV Awards mit Beamtechnologie  Am Freitag fanden in München die Mtv European Music Awards statt.
Da fragt man sich: Was hat das mi


 NEWS: KulturPrinz Philip wird Malta besuchen  Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, wird am 28. April für einen 2-Tagesbesuch nach Malta kommen. Die

 INSIDER: Fussball
 Legends Match Italy vs. England  Die ehemaligen Größen des Italienischen und Englischen Fussballs geben sich im November auf Malta ei

 NEWS: Event
 Isle of Mtv auf Malta  Erst hielten es die meisten nur für ein Gerücht. Es klang auch zu unglaublich, dass Stars wie Maroon

 NEWS: KulturVölkerverständigung nach Terroranschlägen  An der Universität von Malta konnte man zu Beginn des akademischen Jahres zwei ausländischen Student

 NEWS: KulturErzbischof überläßt sein Amt als Apostolischer Nuntius für Malta und Libyen  Erzbischof Mgr. Luigi Gatti wird sein Amt als Apostolischer Nuntius für Malta und Libyen nach seiner

 NEWS: KulturDie maltesischen Inseln als Tourismus-Ziel für die Schweiz  Vierzig Schweizer Personen aus der Tourismusbranche besuchten kürzlich Malta, um einen besseren Einb

 NEWS: KulturSchenkung von Drucken an Museum  Nach dem Diebstahl von zwei Engeln und einem wertvollen Portrait, hat das Nationalmuseum der Schönen

 NEWS: KulturOffizielle Eröffnung des Casino di Venezia im Scamps Palast  Bei der offiziellen Eröffnung des Casino di Venezia im Scamps Palast in Vittoriosa am 1. August wird


Fatal error: Call to undefined function: wandle_urltolink() in /docs/f900221/www.malta-direkt.de/htdocs/bom/index.php on line 232