Anmelden    Login


     Alle Beiträge     Beitrag erstellen     Impressum    zurück
 Sortierung aufheben  -> ->Politik -> ->            
 R U B R I K
- NEWS

 G R U P P E
- Politik

 T H E M A
- Aussenpolitik
- Australien
- EU und Malta
- Migranten
- Tourismus
- Vogeljagd
 ZULETZT GELESEN / JÜNGSTE BEITRÄGE

Präsident in Bulgarien

Der bulgarische Premierminister Ivan Kostov äusserte, dass Bulgarien die Länder genau beobachten würde, die sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium bei ihren Verhandlungen mit der Europäischen Union befänden - und zu denen gehöre Malta. Der maltesische Präsident Prof. Guido de Marco befindet sich zur Zeit auf Staatsbesuch in Bulgarien, Slowenien und der Slowakei, den drei Ländern, die sich wie Malta um die EU-Mitgliedschaft beworben haben. Der Premierminister teilte in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit, dass Bulgarien und Malta in den kommenden zwei Monaten Rahmenbedingungen darlegen würden, die Investitionen erleichterten. Bulgariens stellvertretender Aussenminister Vladimir Kissyov erklärte, dass Malta bereits besser gerüstet sei, der EU beizutreten, Bulgarien hingegen noch längere Zeit benötigen würde. Beide Länder könnten Vorteile geniessen, wenn sie auf Gebieten wie der Politik, der Wirtschaft und der Sozialpolitik zusammenarbeiteten. Gegen Ende des Jahres würden zwei Vereinbarungen unterzeichnet werden, eine gegen den Drogenhandel und die andere im Tourismusbereich. Präsident de Marco war in der Sitzungsperiode 1989 bis 1990 Präsident der Generalversammlung der Vereinten Nationen.


2342 Eingestellt: 20.03.2001  12:27:14   -  Autor: mla   




Malta - gespalten in der Frage der EU-Mitgliedschaft

51,3 % der Malteser würden für die Mitgliedschaft in der Europäischen Union stimmen. In einer Umfrage der Zeitung "The Malta Independent" sprach sich eine überwiegende Mehrheit dafür aus, dass das Referendum über den Beitritt Maltas zur Europäischen Union unabhängig von politischen Einflüssen für sich alleine abgehalten werden sollte. Insgesamt 61,3 % der Bevölkerung meint, dass die Regierung die richtigen Konditionen für Maltas Beitritt zur EU aushandele. Nur 23,3 % der Malteser sind der Meinung, dass ihre Regierung nicht die besten Konditionen erreichen wird. Unabhängig von den Kampagnen für und gegen eine volle Mitgliedschaft Maltas, äusserten 16,3 % der Bevölkerung, dass sie nicht über ein genügendes Wissen über dieses Thema verfügten, um ein eigenes Urteil zu fällen.


2516 Eingestellt: 24.06.2002  08:10:22   -  Autor: mla   

 LETZTE BEITRÄGE / HITLISTE
 NEWS: PolitikPräsident in Bulgarien  Der bulgarische Premierminister Ivan Kostov äusserte, dass Bulgarien die Länder genau beobachten wür

 NEWS: PolitikMalta - gespalten in der Frage der EU-Mitgliedschaft  51,3 % der Malteser würden für die Mitgliedschaft in der Europäischen Union stimmen. In einer Umfrag

 NEWS: PolitikMalta und die EU  Roman Prodi, der Präsident der Europäischen Kommission, sagte, dass Malta als Mitglied der Europäisc

 NEWS: PolitikMaltesische Delegation im Europa-Parlament  Das Europäische Parlament lud 214 Mitglieder von allen Kandidatenländern ein, an den Beratungen über

 NEWS: PolitikEU-Mitgliedschaft einzigartige Chance für Universität in Malta  Erziehungsminister Louis Galea erklärte, dass der Bericht, der von einem Sonderkomitee unter dem Vor

 NEWS: PolitikLabour Partei beantragt Sprecher der Grünen Partei aus Wahlregister zu streichen  Harry Vassallo, der Vorsitzende der maltesischen Grünen Partei Alternattiva Demokratika, gab bekannt

 NEWS: Australien
Prime Minister besucht Australien  Maltas Ministerpräsident Lawrence Gonzi wird Ende diesen Monats nach Australien reisen. Eine normale

 NEWS: Vogeljagd
Frühlingsjagd nicht gesichert.  Auch wenn die Regierung nächstes Jahr von den Nazzjonalisti zur Labour Party wechselt, ist den Jäger

 NEWS: PolitikSeminar für Sicherheit am Arbeitsplatz  Während eines Seminars, das von dem Amt für Gesundheit und Sicherheit im Beruf organisiert worden wa

 NEWS: Migranten
Deutschland hilft bei Migranten-Problem  Während einer Sitzung des Komitees für Freiheitsrecht in Brüssel bot Innenminister Wolfgang Schäuble

 NEWS: PolitikEU-Kommissar optimistisch  Die Verhandlungen zwischen Malta und der Europäischen Union sind nun in ein Stadium getreten, in dem

 NEWS: Tourismus
Neue Tourismus-Initiative in Bugibba?  Maltas Tourismus-Minister Francis Zammit Dimech hat große Pläne für Bugibba und Umgebung. Für 7,8 Mi

 NEWS: Aussenpolitik
Maltesischer Präsident auf Zypern  Maltas Präsident Fenech-Adami startete heute seine 2-tägige Staatentour auf Zypern.

Heute Morgen


 NEWS: PolitikMaltas Eignung als EU-Mitglied  Einem Bericht zufolge ist Maltas Eignung als EU-Mitglied der Europäischen Union größer als die Griec

 NEWS: PolitikEU-Kommissarin Schreyer zollt Malta Anerkennung  Micaele Schreyer, die zuständige EU-Kommissarin für den Haushalt der Union und die Überwachung des E

 NEWS: PolitikInnenpolitische Querelen in Malta vor den großen Wahlen  Joanna Drake, die Vorsitzende einer Vereinigung von EU-Befürwortern, bezeichnete den Vorschlag des O

 NEWS: PolitikNeue Botschaft in Holland  Aussenminister Joe Borg sagte gestern im Parlament, dass Ende des Jahres eine maltesische Botschaft

 NEWS: PolitikNeue Website für Malteser in Australien  Am Dienstag weihte Premierminister Eddie Fenech Adami das maltesische Hochkommissariat in Canberra e

 NEWS: PolitikAktionen der Gewerkschaft am Malta Freihafen  Hauptgeschäftskunden des Malta Freihafens, die Malta aufgrund von Aktionen der Gewerkschaft, die die

 NEWS: PolitikTermine für das Referendum über den Beitritt zur EU und die allgemeinen Wahlen  Premierminister Eddie Fenech Adami erklärte, dass er vor der Bekanntgabe des Termins des Referendums


Fatal error: Call to undefined function: wandle_urltolink() in /docs/f900221/www.malta-direkt.de/htdocs/bom/index.php on line 232