Anmelden    Login


     Alle Beiträge     Beitrag erstellen     Impressum    zurück
 Sortierung aufheben  -> -> -> ->            
 R U B R I K
- DIREKT
- INSIDER
- LESER für LESER
- NEWS
- REISESERVICE
- WHO IS WHO
- WISSENSWERT

 G R U P P E
- Behörden & Gesetze
- Daniela
- Deutschsprachig auf Malta
- Echte Malteser
- Einreise
- Erlebnispark
- Essen & Trinken
- Flora & Fauna
- Geschichtliches
- Kultur
- Mietauto
- Politik
- Reiseangebote
- Sehenswürdigkeiten
- Sport
- Sprache
- Straßenverkehr
- Städte & Dörfer
- Telefon
- Tradition
- Transport
- Vermischtes
- Wirtschaft
- Yachtcharter

 T H E M A
- 1 Vorstellung
- 2 Container
- 3 Behörden
- 4 Kakerlaken
- Aufenthaltsstatus
- Aussenpolitik
- Australien
- Bevölkerung
- Bowling
- Brand
- Buskett Garden
- Busverkehr
- Bäckerei
- Deutsche Küche
- Drive a way
- Einreise mit dem Auto
- EU und Malta
- Event
- Explosion
- Fahrrad
- Festival
- Festnahme
- Festnetz
- Fliegen
- Fussball
- Geschäftsschließung
- Gozo
- Heiratsbräuche
- Journalist
- Kaffee
- Katamaran
- Kirchen
- Kreuzfahrtschiff
- Malta Sommer Festival
- Malta Tourism Authority
- Malteser in Deutschland
- Maltesisch
- Maltesische Weihnacht
- Maltesische Weine
- Manoel Theatre
- Marsaxxlok
- Mdina
- Migranten
- Mobiltelefon
- Neujahr
- Parkplatzwächter
- Popeye Village
- Religiöse Feste
- Restaurant
- Rezept
- Sales Executive
- San Gorg Preca
- Schauspieler
- Sliema
- St Elma
- St. Julians
- Straßenbau
- Straßenhändler und Hausierer
- Stromausfall
- Taxi
- Tempel
- Tot durch Dacheinsturz
- Tot nach Schießerei
- Tourismus
- Unfall
- Urlaub auf Malta
- Valletta Umweltplan
- Vogeljagd
- Wetter
- Würstchenverkäuferin
- Zebbug
- Zejtun

 D E T A I L
- Agrarstädtchen, Dorf
- Aufenthalt, Auswandern
- Bratwurststand
- Bäume, Natur
- Cruiseliner
- Dorf, geschichtsträchtig
- Festtage
- Fischerdorf
- Gorg Preca
- Handeln, Verkauf
- Hauptspeise
- Heiliger
- Hochzeit, Brauchtum
- Imbuljuta
- Kreuzfahrt, Umweltbelastung
- Mediterane Küche
- Micallef
- MTV Awards
- Neujahrsbräuche
- R.M. Segelclub
- Septemberregen
- St. Johns Co-Cathedral
- Stille Stadt Mdina
- Theater, Valletta
- Ursprung der Sprache
- Vorspeisen
- Wein, Alkohol, Trinken
- wichtigster Wortschatz
- Überwintern auf Malta
 ZULETZT GELESEN / JÜNGSTE BEITRÄGE
QUELLE: http://www.malta-direkt.de/dzw/dani.jpg





Wer schreibt?

 Ich vor unserem Bratwurstmobil!

Mein Name ist Daniela. Seit Februar 2006 wohne ich auf Malta. Eine sehr aufregende Zeit mit Höhen und Tiefen.
Schon im Heimatland ist es mit viel Turbolenzen verbunden, ein eigenes Geschäft zu gründen. Das Ganze im Ausland zu versuchen, grenzt schon ein wenig an Wahnsinn - aber so bin ich eben.
Nachdem der Deutschlandfrust zu groß wurde, hatten mein Freund Carsten und ich die Idee, auf eine kleine Insel zu "flüchten". Und nachdem Malta in Sachen Esskultur nicht unbedingt viel vorzuweisen hat, kam uns der Gedanke, es mit einem Bratwurststand zu versuchen.
Auf 3 Rädern fahren wir seither durch Malta und bringen die lecker Bratwurst aus Rosenheim/Oberbayern an den Mann/Frau.
Ein abenteuerliches Unterfangen!!!!
In meinen Beiträgen in der Rubrik "Leser für Leser" möchte ich einfach meine Eindrücke von Malta und dem Leben als Auswanderer an Euch weitergeben.
Viel Spaß!



2842 Eingestellt: 02.08.2007  16:30:44   -  Autor: maltadc_2   



QUELLE: http://www.malta-direkt.de/dzw/feuerwerk1.jpg





So war Silvester auf Malta

 

Maltesische Neujahrsbräuche am Ende des 19. Jahrhunderts

Früh am Morgen des 1. Januars konnte man in den Städten und Dörfern Gruppen von Kindern auf den Straßen sehen, die jeder eine kleine ovalförmige Dose in der Hand hielten. Jedes Kind, das man traf, wünschte einem ein "Is-Sena it-tajba" ein glückliches Neues Jahr, und erflehte das jährliche Scherflein, indem es unmissverständlich mit den Münzen in der Holzdose klirrte. Der Brauch am Neujahrstag ein L-Istrina (ein kleines Geldgeschenk) an diese Kinder, Hausdiener und Personen in niedriger Stellung zu geben, war ein anerkannter Brauch auf der Insel.

Das Geschenkemachen am ersten Tag des Jahres ist ohne Zweifel eine Sitte aus dem Altertum. So unbedarft wie es damals Brauch war, Kindern und Dienern am Neujahrstag Geldgeschenke zu machen, wurde dies im Altertum von den Römern in Huldigung des zweigesichtigen Janus getan, dem Gott des Jahres, der in diesem besonderen Masse im ersten Monat, dem Januar geehrt wurde. Das Geben eines strina im Januar wurde vehement von dem frühen Konzil von Auxerre als ein Akt heidnischer Verehrung verurteilt.

Es gibt ein Essay aus dem Jahre 1592 über Neujahrsgeschenke, das erklärt, dass die Römer grosse Anhänger dieser Sitte waren, auch wenn ihr Jahr erst im März begann und aus 10 Monaten mit jeweils 36 Tagen bestand. Auch als der Philosoph Numa Januar und Februar den anderen 10 Monaten hinzufügte, war es der 1. Januar, an dem sie Geschenke machten. Sogar Romulus und Tatius verfügten, dass ihnen jedes Jahr, unter anderen Geschenken, eine bestimmte Pflanze gebracht würde, zum Zeichen von Glück im Neuen Jahr.

Kaiser Tiberius verbot das Geben oder Annehmen von Neujahrsgeschenken völlig, es sei denn, dies geschah genau am 1. Januar, an dem Tag, an dem die Senatoren, Ritter und andere hohe Persönlichkeiten dem Imperator Geschenke brachten und in seiner Abwesenheit im Kapitol hinterliessen.

An einigen Orten in Malta war es Sitte, dass Männer am Neujahrstag herumgingen und etwas Kalk in die Hauseingänge verstreuten. Das sollte vermutlich Glück bringen, aber es ist nicht bekannt woher dieser Brauch stammt und wann genau er aufkam.

Anlässlich des Jahreswechsels wurden Neujahrsgrüsse verstärkt in Form von Visitenkarten untereinander ausgetauscht, insbesondere innerhalb der Oberschicht der Gesellschaft.

Am letzten Tag des alten Jahres oder am Morgen des 1. Januars gingen Gruppen von Strassenmusikern von Haus zu Haus und spielten beliebte Musikstücke als Neujahrsgruss. Diese Männer verliessen selten ein Haus ohne ein kleines Geldgeschenk als Belohnung dafür zu erhalten, ihre jährlichen Glückwünsche in dieser Form zu überbringen.


27 Eingestellt: 29.05.2007  19:04:52   -  Autor: maltadc_2   

 LETZTE BEITRÄGE / HITLISTE
 LESER für LESER: 1 Vorstellung
Wer schreibt?  Mein Name ist Daniela. Seit Februar 2006 wohne ich auf Malta. Eine sehr aufregende Zeit mit Höhen un

 INSIDER: Neujahrsbräuche
 So war Silvester auf Malta  Maltesische Neujahrsbräuche am Ende des 19. Jahrhunderts
Früh am Morgen de


 NEWS: Cruiseliner
 Gozo neuer Kreuzfahrthafen?  Nachdem im Grand Harbour in Valletta täglich neue Kreuzfahrtschiffe Halt machen, hätte jetzt auch au

 NEWS: PolitikMaltesische Delegation im Europa-Parlament  Das Europäische Parlament lud 214 Mitglieder von allen Kandidatenländern ein, an den Beratungen über

 INSIDER: Hauptspeise
FENKATA(Kaninchen) - das typischste Maltesische Gericht  Wer gern etwas wirklich traditionelles und typisch Maltesisches Essen möchte, sollte in einer Lokal

 NEWS: KulturErstes Chorkonzert der Europäischen Union in Luxemburg  Ein erstes Chorkonzert, in dem Musik von allen Mitgliedsstaaten und Beitrittsländern der Europäische

 INSIDER: MTV Awards
 MTV Awards mit Beamtechnologie  Am Freitag fanden in München die Mtv European Music Awards statt.
Da fragt man sich: Was hat das mi


 NEWS: Explosion
Feuerwerksfabrik explodiert  5 Männer werden nach der gestrigen Explosion immernoch vermisst.

Die St. Helen Feuerwerksfabrik i


 NEWS: Kreuzfahrtschiff
 Eine DIVA auf Malta  Majestätisch groß und so neu lag sie an der Waterfront, Valletta. Das neueste Schiff der Aida-Gruppe

 LESER für LESER: 3 Behörden
 Behördenwahnsinn  Ich glaube ja, dass es kein Land gibt, in dem man nicht ein Magengeschwür bekommt, bevor man zu irge

 WISSENSWERT: Busverkehr
 Busfahren - ein Erlebnis!  Sie sind in jedem Souvenirshop, auf Postkarten und Urlaubsfotos ein Muss: Die Maltesischen Busse. St

 INSIDER: Heiliger
 Maltas erster Heiliger: San Gorg Preca  Am 03.Juni 2007 wurde Gorg Preca, zu Lebzeiten besser bekannt als Dun Gorg, heilig gesprochen.
Fas


 WISSENSWERT: Unfall
Was tun beim Autounfall??  Natürlich ist es nicht gerade das Erste woran man denken möchte wenn man in den Urlaub fährt, aber v

 INSIDER: Imbuljuta
Imbuljuta (heiße Kastaniensuppe)  Diese Suppe ist eine Maltesische Weihnachtsspezialität

Zutaten:
500 g getrocknete Kastani


 Hier kommen unsere Leser zu Wort!  Nachdem Sie sich unter dem Menuepunkt ANMELDEN bei uns registriert haben, können Sie beginnen Ihre e

 WHO IS WHO: Würstchenverkäuferin
 Daniela Zwack-Wandrey  Geb: 03.07.1984
Geburtsort: Rosenheim (Oberbayern)

Wann und warum bist Du nach Malta gekommen


 WHO IS WHO: Parkplatzwächter
 Die Parkplatzwächter in Sliema  Ein, aus, rückwärts, seitwärts, vorwärts parken und das den ganzen Tag lang. Für Bobby Scherry(31

 WISSENSWERT: Mobiltelefon
 Mobil telefonieren auf Malta  Auf Malta telefonieren mit dem Handy:

Grundsätzlich gibt es zwei Handy-Anbieter auf Malta: Go


 NEWS: PolitikSpanien hilft Malta während der Phase des EU-Beitritts  Der spanische Minister José Pique y Camps machte erneut auf die Bereitschaft Spaniens aufmerksam, Ma

 NEWS: PolitikGlückwünsche von allen Seiten  Günter Verheugen, der EU-Erweiterungskommissar sagte, er hoffe, dass das Ja-Votum des Referendums am


Fatal error: Call to undefined function: wandle_urltolink() in /docs/f900221/www.malta-direkt.de/htdocs/bom/index.php on line 232