Anmelden    Login


     Alle Beiträge     Beitrag erstellen     Impressum    zurück
 Sortierung aufheben  -> -> -> ->            
 R U B R I K
- DIREKT
- INSIDER
- LESER für LESER
- NEWS
- REISESERVICE
- WHO IS WHO
- WISSENSWERT

 G R U P P E
- Behörden & Gesetze
- Daniela
- Deutschsprachig auf Malta
- Echte Malteser
- Einreise
- Erlebnispark
- Essen & Trinken
- Flora & Fauna
- Geschichtliches
- Kultur
- Mietauto
- Politik
- Reiseangebote
- Sehenswürdigkeiten
- Sport
- Sprache
- Straßenverkehr
- Städte & Dörfer
- Telefon
- Tradition
- Transport
- Vermischtes
- Wirtschaft
- Yachtcharter

 T H E M A
- 1 Vorstellung
- 2 Container
- 3 Behörden
- 4 Kakerlaken
- Aufenthaltsstatus
- Aussenpolitik
- Australien
- Bevölkerung
- Bowling
- Brand
- Buskett Garden
- Busverkehr
- Bäckerei
- Deutsche Küche
- Drive a way
- Einreise mit dem Auto
- EU und Malta
- Event
- Explosion
- Fahrrad
- Festival
- Festnahme
- Festnetz
- Fliegen
- Fussball
- Geschäftsschließung
- Gozo
- Heiratsbräuche
- Journalist
- Kaffee
- Katamaran
- Kirchen
- Kreuzfahrtschiff
- Malta Sommer Festival
- Malta Tourism Authority
- Malteser in Deutschland
- Maltesisch
- Maltesische Weihnacht
- Maltesische Weine
- Manoel Theatre
- Marsaxxlok
- Mdina
- Migranten
- Mobiltelefon
- Neujahr
- Parkplatzwächter
- Popeye Village
- Religiöse Feste
- Restaurant
- Rezept
- Sales Executive
- San Gorg Preca
- Schauspieler
- Sliema
- St Elma
- St. Julians
- Straßenbau
- Straßenhändler und Hausierer
- Stromausfall
- Taxi
- Tempel
- Tot durch Dacheinsturz
- Tot nach Schießerei
- Tourismus
- Unfall
- Urlaub auf Malta
- Valletta Umweltplan
- Vogeljagd
- Wetter
- Würstchenverkäuferin
- Zebbug
- Zejtun

 D E T A I L
- Agrarstädtchen, Dorf
- Aufenthalt, Auswandern
- Bratwurststand
- Bäume, Natur
- Cruiseliner
- Dorf, geschichtsträchtig
- Festtage
- Fischerdorf
- Gorg Preca
- Handeln, Verkauf
- Hauptspeise
- Heiliger
- Hochzeit, Brauchtum
- Imbuljuta
- Kreuzfahrt, Umweltbelastung
- Mediterane Küche
- Micallef
- MTV Awards
- Neujahrsbräuche
- R.M. Segelclub
- Septemberregen
- St. Johns Co-Cathedral
- Stille Stadt Mdina
- Theater, Valletta
- Ursprung der Sprache
- Vorspeisen
- Wein, Alkohol, Trinken
- wichtigster Wortschatz
- Überwintern auf Malta
 ZULETZT GELESEN / JÜNGSTE BEITRÄGE
QUELLE: http://www.malta-direkt.de/dzw/john2.jpg





Ein Muss: Die St.Johns Co-Cathedral

 Das prunkvolle Schiff der St. Johns Co-Cathedral

Wenn man einfach nur durch Maltas Hauptstadt Valletta spaziert wird sie einem wahrscheinlich garnicht auffallen. Die St. Johns Co-Cathedral ist von Aussen wirklich unscheinbar. Doch von innen ist sie ein echtes Kunstwerk.
Gerolamo Cassar hat in den Jahren 1573 bis 1577 den Kalksteinbau errichtet. Allerdings dauerte es noch mehr als einhundert Jahre bis die Kathedrale zur schönsten des Mittelmeerraums wurde. Die Innenausstattung und die kunstvollen Schmuckelemente brauchten ihre Zeit.



Die Kirche wurde als Hauptkirche des Johanniterordens erbaut und besitzt 12 Apsiden (halbrunde Altar-Nische). Sieben von ihnen wurden von den einzelnen Zungen (Provence, Auvergne, Frankreich, Italien, Aragon, England und Deutschland) gestaltet, die äusserst prunkvoll verziehrt sind.
Im Boden der Kirche, auf einer Länge von 58 Metern, erstrecken sich 375 Grabmäler in denen Ordensritter bestattet wurden. Die Marmorplatten mit ihren Inschriften und Bildern sind fast zu schön um Gräber zu sein.
Auch fast alle Großmeister wurden in der St. Johns Co-Cathedral bestattet. Ihre hochbarokenen Sarkopharge findet man in der Krypta.
In einer anschließenden Galerie kann man sich Bilder des berühmten Künstlers Michelangelo de Caravaggio ansehen. Sein berühmtestes Bild "Johannis der Täufer" beeindruckt durch das malerische Spiel mit Licht und Schatten.




2768 Eingestellt: 14.06.2007  11:12:45   -  Autor: maltadc_2   




Das älteste Theater Europas...

Die Geschichte des Manoel Theaters

Von seiner Eröffnung am 19. Januar 1732 bis zum Beginn der britischen Kolonialherrschaft 1800, war das Manoel Theater einfach als "il Teatro" (das Theater) bekannt. Es wurde von dem portugiesischen Großmeister Antonio Manoel de Vilhena erbaut, um die jungen Ritter des Johanniterordens von "Dummheiten" abzuhalten, aber auch, um der allgemeinen Öffentlichkeit "richtige Unterhaltung", wie er es ausdrückte, zu bieten. Die erste Aufführung war die zu jener Zeit gerühmte italienische Tragödie Maffeis "Merope". Es ist aber anzunehmen, dass während der Zeit der Johanniterritter, Opern, von Professionellen gespielt, mindestens so häufig aufgeführt wurden wie Dramen.



Während der frühen Jahrzehnte des Theaters wurden häufig Werke des großen Meisters der "Opernserie" Johann Adolf Hasse aufgeführt, aber die rivalisierende "Opera buffa" führender Komponisten wie Nicolo Piccinni, Baldassare Galuppi und Domenico Cimarosa, war während dieses Jahrhunderts ebenso populär.

Nicolo Isouard, ein junger maltesischer Komponist, der später in Paris sehr berühmt wurde, wurde in Malta in den 1790igern populär und als Napoleon den Johanniterorden im Jahr 1798 vertrieb, wurde er der Verantwortliche für das Theater, in dem seine erste Oper 1793 aufgeführt worden war. Unter britischer Herrschaft wurde das Theater zum "Royal Theatre" und wie auch schon unter den Rittern an Theater- und Operndirektoren vermietet.

Während des gesamten 19. Jahrhundert blieb die Oper und etwas später die Operette, die Hauptform der Unterhaltung im Theater, jedoch erschienen auch Dramen in englisch, italienisch und später auch in maltesisch, für gewöhnlich von Amateuren gespielt, häufig auf dem Programm. Goldsmith Stück "She Stoops to Conquer" wurde 1801 gespielt und in den folgenden Jahrzehnten waren Komödien und Farcen von George Colman, Thomas Morton und anderen sehr populär. Luigi Rosato und später Carmelo Camilleri waren zwei Schauspieler und Autoren, dessen Bemühungen und Fähigkeiten dazu führten, dass das in den Kinderschuhen steckende maltesische Drama überleben und sich entwickeln konnte. Während der Jahrhundertwende schaffte es die Dramagruppe Indipendenza, ihren Musicals und Stücken einen guten Anstrich von Professionalismus zu geben.

Die italienischer Oper wurde vor allen anderen Opern von der maltesischen Bevölkerung bevorzugt. Rossini, Bellini, Donizetti und Verdi waren die großen Lieblinge, aber auch Dutzende Werke weniger bekannter Komponisten wurden aufgeführt. Die meisten Sängern waren ausländisch, hauptsächlich italienisch. Sehr früh in ihren Karrieren, in den 1850igern, sangen die große Sopranistin Euphyrosyne Parepa und Mezzosopranistin Adelaide Borghi im Manoel Theater.

Während des 19. Jahrhunderts machte das ursprüngliche Gebäude wichtige Veränderungen durch. Im Jahr 1812 verlor das Auditorium seine U-Form und wurde oval. Durch den Aufbau einer neuen Loge wurde das Theater erhöht und die steinernen Logen mit Holz verkleidet. Im Jahr 1843 erfolgte der Bau von acht Bühnenlogen und die Logenränge wurden mit stattliche neuen Gemälden ausgestattet.

Im Jahr 1862 kam das Theater das erste Mal in die Hände eines Privatbesitzers, und es bekam seinen heutigen Namen, nachdem der Titel "Royal" 1866 einem neuen Opernhaus zuteil wurde. Die ersten Jahre in privater Hand waren ruhmlos, aber als im Jahre 1873 das neue Opernhaus abbrannte, kehrte das Manoel Theater für sieben Jahre zu seiner ursprünglichen Rolle als Maltas Opernhaus zurück. Später spezialisierte sich das Theater in einem neuen Genre, der Operette und danach auch in der noch neueren musikalischen anglo-amerikanischen Komödie.

In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts präsentierte das Manoel Theater diese zwei Genres sowie einige Opern und Stücke sowohl von Amateuren als auch Professionellen in den drei Hauptsprachen Maltas gespielt. In den späten Zwanziger Jahren bekam jedoch das Kino so einen starken Zulauf, dass auch das Manoel Theater begann, hauptsächlich Filme vorzuführen und diese Rolle behielt das Theater für etwa zwanzig Jahre bei.

Während des zweiten Weltkrieges konnte das Manoel Theater ernster Beschädigung entgehen, aber das Gebäude benötigte eine vollständig neue Bestuhlung und einiges an Restauration. Diese erhielt das Theater als es 1957 von der maltesische Regierung zurückgekauft wurde.

Seit 1960, als es mit einer Aufführung von Coppelia wiedereröffnete, hat das Manoel Theater ein offizielles Führungskomitee und es wird nicht mehr, wie in der Vergangenheit, für ganze Saisons an Impresarios vermietet. Das vielfältige Programme des Manoel Theaters wurde und wird beibehalten, aber während der letzten Jahrzehnte lag das Hauptgewicht mehr auf instrumentaler Musik. Opern finden weit seltener statt als im 19. Jahrhundert, aber berühmte Sänger wie z.B. Magda Olivero oder Rosanna Carteri traten dennoch unter großem Applaus im Manoel Theater auf. Am häufigsten sind Aufführungen in englisch und maltesisch mit maltesischen Amateurschauspielern oder semiprofessionellen Essembles. Die meisten Stücke des bekannten maltesischen Dramaturgen Francis Ebejer hatten ihre Premieren zwischen 1962 und 1985 im Manoel Theater.


26 Eingestellt: 29.05.2007  19:03:31   -  Autor: maltadc_2   

 LETZTE BEITRÄGE / HITLISTE
 INSIDER: St. Johns Co-Cathedral
 Ein Muss: Die St.Johns Co-Cathedral  Wenn man einfach nur durch Maltas Hauptstadt Valletta spaziert wird sie einem wahrscheinlich garnich

 WISSENSWERT: Aufenthalt, Auswandern
Aufenthaltsstatus auf Malta  Als EU-Mitglied hat Malta ihre Aufenthaltsvorschriften sehr gelockert. Als Europäer kann man also oh

 WISSENSWERT: Theater, Valletta
 Das älteste Theater Europas...  Die Geschichte des Manoel Theaters
Von seiner Eröffnung am 19. Januar 1732


 INSIDER: Vorspeisen
BIGILLA - würzige Bohnenpaste  Auf Malta gibt es viele verschiedene Gerichte und Beilagen mit Bohnen.
Besonders die Saubohnen gibt


 INSIDER: Hauptspeise
FENKATA(Kaninchen) - das typischste Maltesische Gericht  Wer gern etwas wirklich traditionelles und typisch Maltesisches Essen möchte, sollte in einer Lokal

 NEWS: Fussball
 Malta vs. Türkei  Der 8. September ist in Malta ein besonderer Feiertag. An diesem Tag, im Jahre 1565, schlugen die Ma

 Hier kommen unsere Leser zu Wort!  Nachdem Sie sich unter dem Menuepunkt ANMELDEN bei uns registriert haben, können Sie beginnen Ihre e

 DIREKT: R.M. Segelclub
 R.M. Segelclub  Die etwas andere Art der Yachtcharter

Wir möchten Ihnen unsere Variante einer Symbiose aus Yacht-


 INSIDER: Wein, Alkohol, Trinken
 Immer eine knifflige Frage...  Welchen Wein??


 NEWS: Explosion
Feuerwerksfabrik explodiert  5 Männer werden nach der gestrigen Explosion immernoch vermisst.

Die St. Helen Feuerwerksfabrik i


 NEWS: Septemberregen
 Endlich regen!  In Deutschland ist der Regen, besonders nach diesem kalten Sommer, wirklich nicht beliebt. Da fällt

 NEWS: EU und Malta
 EU-Kommisionspräsident Barroso spricht über Malta  "Die EU sollte viel mehr für Malta tun!" Das sagt der Präsident der Europäischen Kommission Josè Bar

 NEWS: Malteser in Deutschland
 Maltesisches Unternehmen in Berlin zum Jungunternehmer Wettbewerb  "Visions" ist ein Jungunternehmen, gegründet von 11 Studenten vom De La Salle College, Malta. Im Zug

 WHO IS WHO: Sales Executive
Silke Stummer  Geb: 08.04.1980
Geburtsort: Linz (Oberösterreich)

Silke, wie bist Du denn darauf gekommen nac


 WHO IS WHO: Journalist
Gil Schnaebelin  Geb: 22.04.1985
Geburtsort: Hilden

Gil, wann bist Du nach Malta umgesiedelt und vor allem, wa


 NEWS: Kreuzfahrtschiff
 Eine DIVA auf Malta  Majestätisch groß und so neu lag sie an der Waterfront, Valletta. Das neueste Schiff der Aida-Gruppe

 NEWS: KulturMaltesischer Dichter in Libyen  Die maltesische Botschaft in Tripolis organisierte zwei literarische Ereignisse, zu denen auch der m

 NEWS: Australien
Prime Minister besucht Australien  Maltas Ministerpräsident Lawrence Gonzi wird Ende diesen Monats nach Australien reisen. Eine normale

 INSIDER: Festtage
Weihnachten etwas anders  Die Maltesische Weihnacht
Es ist recht unwahrscheinlich eine weisse Weihnac


 DIREKT: Bratwurststand
 Auch dafür ist gesorgt: Deutsche Bratwurst auf Malta  Auf Malta ist es schwer, etwas für den kleinen Hunger zwischendurch zu finden. Eine leckere Kleinigk


Fatal error: Call to undefined function: wandle_urltolink() in /docs/f900221/www.malta-direkt.de/htdocs/bom/index.php on line 232